Programm

Literatur

21.01.19

Deutscher Literaturkurs für Japanerinnen

Wir lesen:

Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt.

Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies ihrer Zeit: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Eitelkeit, Scheitern, Erfolg, Lächerlichkeit und Größe. Ein Buch über zwei Seelen, über Altwerden, über den Aufbruch der Wissenschaft, über das Verrinnen der Zeit - über das Ver-Messen der Welt.

Wann: 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Weitere Infos: susanne@schieble.de

Literatur

28.01.19

Deutscher Literaturkurs für Japanerinnen

Wir lesen:

Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt.

Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies ihrer Zeit: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Eitelkeit, Scheitern, Erfolg, Lächerlichkeit und Größe. Ein Buch über zwei Seelen, über Altwerden, über den Aufbruch der Wissenschaft, über das Verrinnen der Zeit - über das Ver-Messen der Welt.

Wann: 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Weitere Infos: susanne@schieble.de

Kabarett

27.03.19

Die Pudernäschen geben Gas und düsen nach Italien: 

"Pizza, Pasta, Pudernäschen"

Die Pudernäschen in Italien 

Wo: Wiese 2, Wohnungsbaugenossenschaft Laatzen eG, Wiesenstr. 2, 30880 Laatzen,

Tel.: 0511-87897-0

Homepage: www.wbg-laatzen.de

www.pudernaeschen.de

Kabarett

31.03.19

Achtung - Göttinnen: durchgedreht!

Ja, sind denn jetzt alle durchgedreht!? Götter, Menschen - Tiere, ja, auch die! Kann man sich denn auf nichts mehr verlassen - noch nicht einmal auf die göttliche Weisheit, die Urmutter aller Gelassenheit!?

Susanne Schieble zeigt in ihrem Kabarettprogramm, dass die Götter auch nur Menschen sind und die Menschen...ja, was sind die Menschen? Sie sind auf jeden Fall in der Lage, Grenzsituationen als selbstverständlich anzunehmen, frei nach der rheinischen Lebensweisheit "Et kütt, wie et kütt" und wenn "et nit kütt, mäht et och nix!"

Susanne Schieble holt dabei viele verschiedene „echte“ Göttinnen auf die Bühne – Göttinnen wie Frau Venus, die sich ihr Brot als Beziehungs- und Eheberaterin verdienen muss oder aber auch Personen, die sich für göttlich halten, wie z.B. Angela Merkel, die gottgleich regiert und an der so schwer zu heilenden Krankheit „Machtitis“ erkrankt ist.

Kurz: kurzweilig, amüsant, bisweilen deftig, aber immer feinsinnig geht es zu, wenn sich Susanne Schieble ihren Göttinnen widmet. Die lässt sie ein wenig durchdrehen und schließt sie dann wieder in ihre Büchse der Pandora ein – bis zum nächsten Mal. Ein Seh-, Hör- und Denkvergnügen der besonderen Art, das, so Jacek C. Zielinski, Autor ehemaliger Mit-Veranstalter des Kaminzimmers „Power garantiert“.

Wo: Atelier Lortzing ART - Inge-Rose Lippok, Lortzingstr. 1, 30177 Hannover

Beginn: 17:00 Uhr

Krimidinner

26.04.19

"Bang Bang"

um 19:30 Uhr im Kult- und Kulturcafé Lohengrin

Das Theater-Lohengrin-Ensemble spielt im Kultur- und Kultcafé Lohengrin den Dauerrenner - und das seit   sieben Jahren und 80 Vorstellungen: das Wild-West-Krimidinner "BANG BANG" - mit vielen tollen Songs, noch mehr Verdächtigen sowie skurrilen, manchmal lustigen, manchmal melancholischen Charakteren: das wahre Leben! Susanne Schieble spielt die verführerische Phyllis.

Es ist etwas ganz Besonderes, in diesem turbulenten und skurrilen Stück mitzuspielen. Hintergründiger Sprachwitz und ein wunderbares Essen warten auf die Zuschauer. Es warten tolle Preise und ein großartiges Ensemble!

Von und mit Dirk Grothe als „Puffy Peacock“

Für Fragen zu Tickets bitte 0511 33 28 35